Moviefy

Geschichten interaktiv im Stadtraum erleben

Für Moviefy haben wir  im Rahmen eines "Proof of Concept“ einen Prototypen für die Zielplatform Android umgesetzt.

Daraus entstand die Moviefy App, die im Google Play Store zu finden ist. 

Eine Version für iOS Geräte ist zu einem späteren Zeitpunkt geplant.

Für eine Beschreibung der App lassen wir am besten Moviefy selbst sprechen:

Moviefy ist eine App, die eine neue Art des Geschichtenerzählens möglich macht: Geschichten, die du auf einem Spaziergang durch deine Stadt erlebst und die dir diese aus ungewohnten Perspektiven zeigen. Stell dir vor, du bist Neo auf der Suche nach einer Telefonzelle, die dir den Weg aus der Matrix weist. Oder du entdeckst, dass du die zweifelhafte Gabe besitzt, durch Wände zu hören und musst nun entscheiden, wie du damit umgehst. Moviefy nimmt direkten Bezug auf deine Umgebung und macht dich zur Hauptfigur in einem urbanen Abenteuer.

fa5e9ff5-2f4e-49b5-89f5-6da8e656550c.jpg

 

Beta-Test

Aktuell findet in Kassel die Documenta statt, wo auch der Beta-Test der Moviefy App, unter dem Titel Deutung 3.0, stattfindet. 

"Simon Deuter, bildender Künstler und Kunsthistoriker, bietet eine kostenlose und höchst unterhaltsame Audiotour durch Kassel an.  Lassen Sie sich von ihm für einen unvoreingenommenen Kunstgenuss begeistern und schlagen Sie dabei unerwartete Wege ein.."

Jetzt bei Google Play

Technische Umsetzung

App-Entwicklung

Die App ist als eine hybride App mit Cordova entwickelt.

Die Tests sind mit Hilfe des Android Simulators und mobilen Geräten durchgeführt worden.

Technologien

  • Cordova
  • JavaScript
  • JQuery
  • Android-SDK

DevOps

Für den Test der App auf  mobilen Geräten ist eine Build-Chain aufgebaut worden, an deren Ende ein installierbares Paket (APK) entsteht, das auf einem Server zur Verfügung gestellt wird.

Technologien

  • Git
  • BitBucket
  • Java
  • Jenkins
  • Build-VM mit Android-SDK